Montag, 15. Juli 2024

Premiumweine aus Südafrika – erlesener Genuss vom Kap

Südafrika hat sich längst zu einem bekannten Herkunftsland sehr guter Weine entwickelt – auch im Premium-Segment. Südafrikanischer Wein aus dem Land am Kap der Guten Hoffnung zeichnet sich dank der idealen Bedingungen in seinen traditionsreichen Weinbauregionen durch seine Vielfalt und sein intensives Aroma aus, erfüllt aber auch mit ihrer Tiefe und Komplexität gehobene Ansprüche.

Auf dem globalen Markt werden die südafrikanischen Weine oft zu den „New World Wines“ gezählt – eine Kategorisierung, die letztendlich nicht viel mehr sagt, als dass sie eben nicht aus den klassischen Anbaugebieten in Europa und dem Mittelmeerraum stammen. Im Vergleich mit anderen Weinen „aus der neuen Welt“ – z. B. aus Argentinien, Australien oder Neuseeland – fällt aber die besondere Nähe der südafrikanischen Weine zu den Charakteristika der alten europäischen Weinbautradition auf. Vielleicht trägt dieser Umstand dazu bei, dass insbesondere Premiumweine aus Südafrika in Europa immer beliebter werden, auch wenn sie zuweilen etwas teurer sind als ihre Pendants aus der alten Welt.

Die wichtigsten Rebsorten in Südafrika

Die authentischste südafrikanische Rebsorte ist der Pinotage, den Professor Abraham Izak Perold 1925 an der Stellenbosch-Universität durch Kreuzung der Sorten Pinot Noir und Cinsault erschuf. Pinotage wird seit den 1940er Jahren angebaut und ist bis heute eine echte Spezialität des südafrikanischen Weinbaus. Ihr intensives Aroma hat oft Noten von reifen Beeren und Schokolade; sie passt ausgezeichnet zu Fleischgerichten mit Rind oder Wild.

Weitere Schwerpunkte liegen bei klassischen Rebsorten, z. B.

  • Cabernet Sauvignon,
  • Carignan,
  • Chardonnay,
  • Chenin Blanc,
  • Cinsault,
  • Grenache,
  • Merlot,
  • Pinot Noir,
  • Sauvignon Blanc und
  • Syrah.

Klima und Boden – das Geheimnis südafrikanischer Premiumlagen

Dass Südafrika ein guter Standort für den Anbau von Premiumweinen ist, liegt vor allem an den natürlichen Vorzügen der Region. Die Böden sind reich an Mineralien und bieten eine hervorragende Grundlage für den Anbau von Qualitätsweinen. Klimatisch sind im Bereich zwischen 30° und 35° südlicher Breite zwar eher zu große Wärme und Trockenheit zu erwarten, dank des mildernden Einflusses der beiden Ozeane findet der Weinbau aber gerade in Küstennähe ideale Bedingungen.

Weinanbauregionen in Südafrika

Die meisten Weingüter in Südafrika befinden sich in der Region um Kapstadt. Sie profitieren von unterschiedlichen geografischen Strukturen und haben, diesen entsprechend, ihre jeweils eigene, unverwechselbare Charakteristik:

  • Die Coastal Region zeichnet sich durch ein ausgesprochen maritimes Klima aus. Kühle, regenreiche Nordwest-Wetterlagen im Winter und sommerliche Südostwinde mildern die Hitze.
  • In der Boberg-Region gedeihen Premiumsorten im Schutz hoher Gebirge.
  • Im trockenen, heißen Ambiente des Breede River Valley am Fuß der Drakenstein-Berge werden exzellente Weißweine und Süßweine angebaut.
  • Die Region Little Karoo trägt ihre besondere Trockenheit bereits im Namen – „kurú“ bedeutet „trockenes Land“ in der Sprache der San. Sie ist eine bekannte Weinbauregion, in der eher preisgünstige Weine und Brennweine hergestellt werden.