Samstag, 22. Juni 2024

So kaufen Sie sicher und unkompliziert NFTs

Kurzer Überblick – Was sind NFTs?

Die Abkürzung NFT steht für Non Fungible Token. Dabei handelt es sich um ein Asset mit einem nicht austauschbaren Vermögenswert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether sind NFTs einzigartig und nicht austauschbar, da jedes NFT einen eindeutigen Code hat, der es von anderen unterscheidet. NFTs können verwendet werden, um digitale Kunstwerke, Musik, Videos, Spiele und andere digitale Assets zu verkaufen, zu tauschen oder zu besitzen. Da NFTs auf einer Blockchain-Plattform gespeichert sind, können sie nicht einfach verändert oder gelöscht werden, was dazu beitragen kann, ihre Authentizität und Integrität zu gewährleisten. Durch ein NFT kann man also den Besitz eines Bildes oder eines Musikstücks nachweisen. Während ein Bild massenhaft kopiert werden kann, wird es das NFT zu diesem Bild nur ein einziges Mal geben.
In die Zukunft gedacht, wären sogar Grundbucheinträge und ähnliches mit NFTs möglich. Durch die bahnbrechende Technologie der Blockchain und der Unveränderlichkeit der Einträge, ließen sich die Daten fälschungssicher aufbewahren.

Wie kann man NFTs kaufen?

Wenn Sie NFT kaufen möchten, benötigen Sie zunächst eine Wallet, die für die Aufbewahrung von Kryptowerten und NFTs geeignet ist. In dieser Wallet können Sie zudem die Währungen aufbewahren, die Sie für einen Kauf der NFTs benötigen.
Eine geeignete Wallet ist Metamask. Diese Wallet gibt es in verschiedenen Versionen, unter anderem für das Smartphone oder als Anwendung für ihren Browser auf dem PC. Beim erstellen einer Wallet wird eine Seed-Phrase generiert. Dabei handelt es sich um 12 zufällig ausgewählte Wörter, mit denen Sie Zugriff auf Ihre Wallet erhalten. Diese Wörter müssen Sie sich aufschreiben und sicher verwahren. Zudem lässt sich die App bzw. Anwendung mit einem selbst gewählten Passwort schützen.
Nun benötigen Sie die Kryptowährung Ethereum. Diese können Sie bei einer der großen Börsen kaufen. Dazu zählen unter anderem Binance, Coinbase oder Kraken. Von dieser Börse transferieren Sie nun die Coins in ihre Metamask-Wallet.

Als nächstes besuchen Sie die Website Opensea. Dabei handelt es sich um einen Markplatz für NFTs. Die Anmeldung erfolgt mit ihrer Metamask-Wallet. Sie melden sich praktisch mit ihrer Krypto-Adresse an.
Nun können Sie ein NFT erwerben. Dazu suchen Sie sich auf dem Marktplatz ein gewünschtes Objekt aus und klicken auf die entsprechenden Button zum Kauf. Nun müssen Sie die Transaktion in ihrer Metamask-Wallet bestätigen. Sie zahlen den Kaufpreis des NFT und einen geringen Teil Netzwerkgebühren für die Transaktion.
Nach der Bestätigung werden Ihre Coins in die Wallet des Verkäufers transferiert und das NFT wird auf Ihre Adresse übertragen. Nun sollte es in der Wallet auftauchen und sichtbar sein.
In der Anwendung des Metamask-Wallet gibt es einen Reiter, über den Sie sich ausschließlich die NFTs Ihrer Wallet anzeigen lassen können.
Falls alles reibungslos funktioniert hat, sind Sie nun im Besitz Ihres ersten NFT.

Ihr Partner in Sachen NFTs

Langguth Consulting bietet Ihnen eine umfassende Beratung in Sachen Wertanlage, auch im Zusammenhang mit neuen Investitionsmöglichkeiten. Mit ihrer Expertise auf dem Gebiet der Cybersicherheit und der Digitalisierung überzeugen sie als qualifizierten Partner für Unternehmen und Privatpersonen.