Dienstag, 16. April 2024

E-Bikes oder Pedelecs gibt es einen Unterschied?

Bis zu 25 km/h oder mehr erreichen E-Bikes ohne Tretunterstützung, Pedelecs (Pedal Electric Cycle) sind Elektrofahrräder mit Tretunterstützung

Vor dem Gesetz werden Pedelecs fast wie Fahrräder behandelt und dürfen höchstens 25 km/h fahren. Sobald die Geschwindigkeit diesen Wert übersteigt, kann beim Pedelec auf die Tretunterstützung verzichtet werden, weil der elektrische Antrieb ab einem Tempo einsetzt. Im Gegensatz zum Pedelec wird beim E-Bike die gewünschte Geschwindigkeit durch den elektrischen Motor ohne jede Tretunterstützung erreicht. Pedelecs und E-Bikes unterstützen die Radler’innen im Alltag, wer sich für das E-Bike entscheidet, bekommt ohne Tretunterstützung die elektrische Unterstützung beim Rad fahren. E-Bike mit bis zu 25 km/h oder mit bis zu 45 km/h sind im Fachhandel zu haben. Bei diesen E-Bikes handelt es sich rechtlich bereits um Mofas, ein geeigneter Helm für Krafträder ist aus diesem Grund Pflicht, genau wie das vorgeschriebene Versicherungskennzeichen.

Fragen zu der E-Bike Ausstattung, zur Technik und zum Zubehör?

Im Handbuch Fahrrad und E-Bike von Test.de stehen detaillierte Antworten

272 Seiten nimmt sich der Autor von Test.de Zeit, Nachfragen rund um das E-Bike fachgerecht zu beantworten. Aktuelle Fahrradtechnik erfordert Fachwissen, das Test.de anschaulich präsentiert, Tests der Stiftung Warentest beleuchten die Details. Die neuesten Trends für jedes Bauteil werden geschildert, Informationen zu E-Bike-Motoren runden das Informations-Paket ab. Der Einstieg in die Welt der E-Bikes wird so dargestellt, dass Menschen, die in der City auf das E-Bike umsteigen möchten, um die Suchzeiten nach dem Parkplatz zu minimieren, wichtige Details erfahren. Mit der Beschreibung der unterschiedlichen E-Bike Ergonomie wird deutlich, dass es in unterschiedlichen Preisklassen interessante Modelle gibt. E-Bikes haben viele Facetten und sind auch auf Reisen einsetzbar. Lastenräder mit dem E-Motor vereinfachen die Mobilität mit der Familie oder den Einkauf. Zwei Räder geschickt und funktional miteinander zu verbinden, dafür stellt Test.de die Rahmen vor. Weitere Bauteile des Bikes mit dem E-Motor werden näher im Buch betrachtet, um die Zeit für eine mögliche Kaufentscheidung zu verkürzen. Oft sind die Kaufberater*innen bereits im Gespräch, wer Fachwissen aus dem Test.de Buch mit in das Radgeschäft bringt, kann sich fachgerechter und schneller entscheiden.

Der Motor des E-Bikes bestimmt die Fahrleistung?

Beim E-Bike ist der passende Motor das Herzstück

Das schicke Design des E-Bikes ist die visuelle Seite, das technische Herzstück des E-Bikes ist der kraftvolle Motor. Wo befindet sich der Motor beim E-Bike? Die Platzierung des Motors hinten, in der Mitte oder vorne hat Auswirkungen auf die Fahrleistung des Bikes. Nicht fehlen darf der Sitz als Radsessel, der mitentscheidet, ob die Tour durch eine harte Polsterung oder durch einen weichen Sitz begleitet wird. Wer oft über das Kopfsteinpflaster fährt, ist besonders auf den richtigen Sitz angewiesen. Zum Schluss fehlen nur noch die Beleuchtung und die Bremsen, mit der angemessenen Scheinservertechnik kann auch am Tag bei schlechter Sicht die Strecke beleuchtet und sicher gebremst werden. Nützliches Zubehör wie der große Gepäckträger oder extra Schmutzbleche wird ein ganzes Kapitel gewidmet. Im Glossar des Handbuches gibt es zahlreiche Adressen, die für weitere Nachfragen verwendet werden können. Auf diese Art und Weise wird ein breit gefächertes Wissen anschaulich dargestellt. Jetzt folgt eine Zusammenfassung, die zeigt, dass das Elektro Bike mehr als einen Vorteil hat.

Vorteile des Elektro Bikes auf einen Blick

  • Bergauf zu fahren ist mit dem Elektro Bike entspannt
  • größere Distanzen zurückzulegen ist einfach, der Motor schont die Kräfte
  • Unterwegs zu sein mit dem Elektro Bike ist umweltfreundlich
  • Gepäck für ein  Picknick im Grünen mitzunehmen ist kein Platz-Problem
  • der technologische Fortschritt macht Elektro Bikes Bediener-freundlich
  • Ausstattung der E-Bikes ist StVZO konform durch den Kauf bei Fachhändler*in
  • Gute Bremsen als zentrales Sicherheitsmerkmal
  • die E-Bike Akku Pflege verlängert die individuelle Lebensdauer
  • E-Bikes Antrieb lässt sich beim herkömmlichen Rad durch den Rad-Experten*in nachrüsten