Freitag, 24. Mai 2024

Städtetrip nach Wien – Immer eine Reise wert

Plant man einen Urlaub, denken viele Menschen zunächst an wärmere Regionen. Doch auch Städtetrips werden mit der Zeit immer beliebter. Besonders attraktiv scheinen hier Orte wie London, Paris, Rom oder auch Berlin zu sein. Wien hingegen gilt momentan noch als eine Art Geheimtipp. Tatsächlich kann sich Österreichs Hauptstadt jedoch problemlos mit den genannten Metropolen messen und diese sogar noch in einigen Punkten übertreffen. Der folgende Artikel soll einen ersten Eindruck von der Stadt geben, die schon so manchen Deutschen[1] zur internationalen Bekanntheit verholfen hat.

Seit über 10 Jahren wird Wien jedes Jahr zur lebenswertesten Stadt der Welt erklärt. Setzt man nur einen Fuß in die Innenstadt, weiß man auch sofort, warum das so ist: Hier trifft die Moderne auf die volle Pracht zahlreicher Baustile der Vergangenheit. Sogleich bekommt man das Gefühl, einmal durch die Geschichte Wiens zu flanieren. Es entsteht fast der Anschein, als sei die Stadt von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs verschont geblieben. Doch der Schein trügt: Auch Wien wurde von der einen oder anderen Bombe getroffen, sodass rund 20 Prozent der Stadt zerstört wurden. Anders als in Deutschland wurden viele Gebäude jedoch wieder originalgetreu restauriert, sodass man heute immer noch die Pracht dieser wunderschönen Metropole bestaunen kann.

Wien hat allerhand zu bieten, sodass gewiss jeder Besucher auf seine Kosten kommt. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Schönbrunn, der Hofburg oder dem Prater, kann der älteste und für viele Menschen gleichzeitig schönste Tiergarten der Welt besucht werden. Selbstverständlich kommen auch Kunstliebhaber nicht zu kurz. Wien beherbergt nicht nur viele Galerien, wie beispielsweise das Albertiner, sondern kann auch durch seine zahlreichen Theater überzeugen. Auch die Häuser bekannter Komponisten, wie Mozart und Strauß, die einige Zeit in Wien gewirkt haben, sind für die Öffentlichkeit zugängig. Wer es etwas ruhiger mag, kann bei einer Melange und einem Stück Torte eine Fahrt auf der Donau genießen. Die Dampfer fahren bis in die slowakische Hauptstadt Bratislava, welche nur 55 Kilometer entfernt liegt. Eine solche Nähe zwischen zwei Hauptstädten ist in Europa einzigartig. Auch kulinarisch gibt es einiges zu erleben. Hier ist vor allem der Nachmarkt zu empfehlen, auf dem lokale und internationale Leckerreinen verköstigt werden können.

Als Tipp für Neulinge ist außerdem die Vienna-Card zu empfehlen, die die Möglichkeit bietet, zahlreiche Sehenswürdigkeiten vergünstigt zu besuchen und an einer exklusiven Sightseeing-Tour teilzunehmen. Wer Neues entdecken möchte, sollte sich Wien auf keinen Fall entgehen lassen!


[1] Anmerkung: Im folgenden Artikel wird zur einfacheren Lesbarkeit lediglich das männliche Geschlecht verwendet. Dieses steht in diesem Fall stellvertretend für sämtliche existierende Geschlechter, sodass niemand ausgeschlossen wird.