Kreuzworträtsel – der Klassiker für schlaue Köpfe

Rätselspaß seit vielen Generationen
Kreuzworträtsel sind eine schöne Beschäftigung für jede Generation. Bereits vor mehr als 100 Jahren wurde das erste Kreuzworträtsel veröffentlicht und begeistert seitdem Menschen jeden Alters. Auch heute noch gibt es viele verschiedene Kreuzworträtsel für Kniffelfreunde jeden Alters, mit dem man nicht nur sein Gedächtnis, sondern auch das Allgemeinwissen regelmäßig trainieren kann.





Die jüngsten Rätselfreunde können mit den Kreuzworträtsel ihren Wortschatz und die Rechtschreibung trainieren, wenn sie regelmäßig Rätsel lösen. Mama und Papa genießen es, am Feierabend einfach mal auf dem Sofa zu entspannen und ein Kreuzworträtsel in aller Ruhe zu schaffen und Oma und Opa vertreiben sich mit schwierigen Rätseln die Zeit. Dank der Vielfalt der Rätsel gibt es für jeden Rätselfreund das passende Rätsel, mit dem man seine individuellen Bedürfnisse befriedigen kann. Vom klassischen Kreuzworträtsel bis hin Schüttel-Rätseln oder den schwierigen Schwedenrätseln, jede Generation kann mit den kniffligen Rätseln Spaß haben.

Auch ältere Rätsel können durch die regelmäßige Erfahrung mit Kreuzworträtseln profitieren, denn häufig wird klassisches Allgemeinwissen abgefragt, dass sich nachhaltig in das Gedächtnis einbringt. Wer regelmäßig Rätsel löst, kennt sich geschichtlich, geografisch und auch mit Persönlichkeiten der Öffentlichkeit einfach besser aus. Dieses Wissen lässt sich auch im Alltag oft nutzen.

Für jeden Schlaukopf das passende Rätsel
Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Kreuzworträtseln, die den jeweiligen Ansprüchen der Rätselfreunde entsprechen. Während Beginner lieber einfache Kreuzworträtsel mit wenigen Buchstaben lösen möchten, gibt es erfahrene Kreuzworträtsel, die lieber auf schwierige Rätsel zurückgreifen und damit ihr Level kontinuierlich verbessern.





Leichtere Kreuzworträtsel enthalten in der Regel klassische Fragen aus den Bereichen der Allgemeinbildung. So werden häufig geografische Lösungen abgefragt, aber auch englische Begriffe, Namen bekannter Persönlichkeiten oder geschichtliche Begebenheiten. In leichten Rätseln werden meist Lösungen mit wenigen Buchstaben gesucht, während in schwierigeren Rätseln oft Lösungswörter mit 7 oder mehr Buchstaben gesucht werden.

Eine besondere Herausforderung stellen schwierige Rätsel dar, bei deren Lösung oft um die Ecke gedacht werden muss. Diese komplexen Rätsel sind eine echte Herausforderung, selbst für erfahrene Rätselfreunde. In Italien zum Beispiel, findet man oft vor allem typische Redewendungen als Lösungen in den dortigen Kreuzworträtseln.

Geschichte des Kreuzworträtsels
Als der britische Journalist Arthur Wynne das erste Kreuzworträtsel erfand, war ihm sicherlich damals nicht klar, was für einen großen Erfolg er damit feiern würde. Die Idee zu dem kniffligen Rätsel, das damals noch die Form einer Raute hatte, kam dem aus Liverpool stammenden Wynne, nachdem er ein altes Spiel seines Großvaters gefunden hatte.

Das erste Kreuzworträtsel der Welt wurde am 21.Dezember 1913 in der New York World, einer amerikanischen Zeitung, die damals täglich erschien. Arthur Wynne erstellte in den kommenden Jahren immer wieder neue Variationen seines Rätsels, fügte zum Beispiel die bekannten schwarzen Felder ein, die auch heute noch zur Begrenzung der Wörter in den Rätseln enthalten sind. Große Bekanntheit erhielten die Kreuzworträtseln aber durch die Veröffentlichung eines Rätselbuchs „Cross word puzzle book“, dass von den amerikanischen Verlegern Max Schuster und Dick Simon herausgegeben wurde. Bereits ein Jahr, nachdem alle 3600 Exemplare des Rätselbuches verkauft waren, wurde eine Neuauflage durch den Verlag herausgebracht. Bis heute gilt der Verlag Simon & Schuster als einer der größten Verlage im englischsprachigen Raum.

Bis heute finden die Menschen Spaß am Rätseln. Ob in der Schule, in der Mittagspause oder an einem nasskalten Tag im Wohnzimmer, mit dem Kreuzworträtsel kann man sich immer die Zeit versüßen. Spannende Rätsel sind auch heute nicht in unserem Alltag wegzudenken und in vielen Magazinen und Zeitschriften zu finden. Auch wenn sich die Anforderungen an die Kreuzworträtsel im Laufe der Jahre verändert hat, so sind die Rätsel an sich doch im traditioneller Weise beigehalten wurden.

Kreuzworträtsel in Tageszeitungen/Rätselheften
So wie das erste bekannte Kreuzworträtsel in einer Tageszeitung erschien, so erscheinen auch heute noch zahlreiche Kreuzworträtsel. Für viele Leser gehören die täglichen Rätsel einfach zum Tag dazu. Ob auf der Reise oder im Wartezimmer beim Arzt, ein Kreuzworträtsel kann die Zeit einfach verkürzen.

Doch nicht nur in Tageszeitungen und Magazinen kann man heute spannende Kreuzworträtsel finden. Wer nicht so lange auf das nächste Rätsel warten möchte, kann sich selbst gleich mit vielen Rätseln versorgen. Dicke und dünnere Rätselmagazine enthalten knifflige Kreuzworträtsel, damit die Freunde des Denksports stets ausreichend versorgt sind. Zahlreiche Verleger haben sich auf die Veröffentlichung von Rätselheften spezialisiert und bieten ihren Kunden Kreuzworträtsel in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

Die Blöcke, in den oft rund 400 Kreuzworträtsel zu finden sind, gibt es sowohl für Kinder, aber auch für erwachsene Rätselfreunde. Ob auf Reisen oder im Krankenhaus, mit den vielen unterschiedlichen Rätseln kann man eine Weile auskommen und sich die Zeit mit leichteren oder schwierigeren Rätseln vertreiben.

Heute findet man Kreuzworträtsel nicht nur in der Zeitung oder in einem Magazin, auch im Internet werden den Usern Tag für Tag neue Kreuzworträtsel zum lösen zur Verfügung gestellt, damit der Rätselfreund regelmäßig neues Gehirnfutter genießen kann. Mehrere deutsche Internetseiten bieten jeden Tag neue, spannende Rätsel an.

Spielerisch lernen: Kreuzworträtsel im Unterricht
Interessante Kreuzworträtsel sind nicht nur was für die Freizeit, auch im klassischen Schulunterricht werden interessante Rätsel zu aktuellen Unterrichtsthemen eingesetzt. Das hat zum einen den Vorteil, dass die Kinder neue Begriffe, die sie aktuell im Unterricht kennengelernt haben, in den Rätseln erraten können und das neue Wissen so vertiefen. Das Rätseln macht den meisten Kindern oft mehr Spaß als der klassische Unterricht, einigen Kindern fällt es leichter, das Wissen auf spielerische Weise zu vertiefen. Lehrer können so alle Kinder erreichen und das Lernen auf interessante und kindgerechte Weise fördern.

Zur Erstellung von Kreuzworträtseln gibt es online einige Tools. Eines der wohl bekanntesten Tools ist www.schulraetsel.de. Auf Schulraetsel.de lassen sich kostenlos Kreuzworträtsel erstellen und als fertiges Arbeitsblatt (im PDF-Format) herunterladen. Zudem gibt es eine große Datenbank mit tausenden fertigen Kreuzworträtseln.

Kinder, die im Unterricht durch Kreuzworträtsel lernen können, sind oft motivierter, denn sie wollen des Rätsels Lösung finden und profitieren dabei zugleich vom Lerneffekt. Kinder entdecken durch die Rätsel ihre eigene Neugier und werden angeregt, die Lösung durch das Eintragen der richtigen Wörter zu finden. Anders als in einer Klassenarbeit, die auf traditionelle Weise Wissen abfragt, können selbst lernschwache Schüler Lernerfolge erleben und sich ohne Angst vor schlechten Noten auf die Aufgabe konzentrieren.