Die Vorteile eines Tagesgeldkontos

In den letzten Jahren erfreut sich das Tagesgeldkonto einer enorm zunehmenden Beliebtheit bei den Sparerinnen und Sparern. Für die Banken ist es sogar so bedeutend geworden, dass insbesondere die größeren Direktbanken und Bankkonzerne bundesweite Kampagnen für diese Kontoart starten. Für den Finanzsektor ungewöhnlich ist auch die direkte Gutschrift eines Startguthabens bei manchen Angeboten. Damit sind die Zeiten endgültig vorbei, in denen Sparer nicht ernst genommen und mit einem Mini-Zins abgespeist worden sind. Die Konditionen Tagesgeld sind so vielfältig wie die in Deutschland vorhandenen Banken, deshalb fördert nur ein Tagesgeldkontovergleich die besten Konditionen zu Tage! Lesen Sie mehr über die Vorteile dieser Kontoart:





Die sichere Reserve statt dem unverzinsten Bodensatz

Ein traditioneller Tipp der Banken lautete früher, doch ein oder zwei Monatsgehälter als Reserve für plötzliche und unerwartete Ausgaben zu haben. Am Besten doch auf dem Girokonto, wo eine sofortige Auszahlung möglich wäre. Dabei wurde nur sehr selten oder auch gar nicht auf den Haken hingewiesen: Die fehlende Verzinsung im Privatkonto- bzw. Privatkundenbereich! Das Tagesgeldkonto behebt dieses Manko auf verblüffend einfache Weise: Es ist als Spareinlage genauso gesetzlich gesichert wie ein Sichtguthaben auf dem Girokonto. Zudem bringt es satte Zinsen, die den Sparer freuen. Und die Auszahlungsgeschwindigkeit ist durch die Einführung der EDV in den letzten Jahren enorm gestiegen. Wenn Sie beispielsweise an einem Montag eine Auszahlung vornehmen, dann ist das Geld am Dienstag oder spätestens am Mittwoch auf Ihrem Referenzkonto. Damit wird aus einer unverzinsten Reserve eine gewinnbringende Geldanlage. So können sich die Sparer über fette Zinsen freuen.

Der Zinsüberschuss wird für die Banken wieder bedeutender

Noch vor einigen Jahren herrschte in den Führungsetagen der Banken die Illusion vor, dass mit einem einzigen Börsengang wesentlich mehr Geld zu verdienen wäre, als mit dem täglichen Geschäft und dem Beitrag aus dem Zinsüberschuss. Während sich das Investmentbanking aber langfristig gesehen nicht als tragfähige Ertragsquelle erwiesen hat leistet das klassische Zinsgeschäft seinen Beitrag. Damit werden die Banken wieder auf die ursprüngliche Funktion Geld anzunehmen und zu verleihen zurückgeführt. Die guten Konditionen Tagesgeld spiegeln diese Tendenz wider. Deshalb suchen die Banken gezielt neue Kundengelder. Auch dadurch, dass sie die besten möglichen Zinsen bieten und in einem Tagesgeldkontovergleich an einem der vorderen Plätze auftauchen.