Geeignetes Spielzeug ab einem Jahr

Kinder mit einem Jahr nehmen gerne alles in den Mund. Außerdem üben 1-Jährige oftmals, wie weit sie Dinge schmeißen können. Daher muss geeignetes Spielzeug besonders robust und schadstofffrei sein. Es dürfen sich daran keine Kleinteile befinden, die versehentlich geschluckt werden können.





Vermeintliche Schnäppchen sind manchmal schadstoffbelastet und stammen aus Fabriken ohne Qualitätskontrollen. Aber auch Spielzeug von Marken-Herstellern weist hin und wieder Mängel auf. Daher empfiehlt die deutsche Verbraucherzentrale, das GS-Zeichen zu prüfen. Dieses Siegel gibt an, dass Spielzeug von unabhängigen Stellen geprüft wurde, sodass es Sicherheitskriterien und Schadstoffgrenzen laut Norm erfüllt.

Neben dem „Geprüfte Sicherheit“-Siegel gibt es das CE-Zeichen. An diesem Siegel erkennen Käufer, dass zur Spielzeugherstellung europäische Anforderungen eingehalten wurden.

Nun kommt der Aspekt, warum das Spielzeug überhaupt angeschafft wird. Das Kind soll natürlich jede Menge Freude daran haben und in der Entwicklung unterstützt werden.





Stapelspiele

1-Jährige sind besonders stolz, wenn sie selbst Dinge erschaffen. Daher sind in diesem Alter große Stapelsteine besonders beliebt. Angeboten werden unter anderem bunte Holzbausteine, Stapelbecher aus Kunststoff und Stapelwürfel aus stabilem Karton.

Holzbausteine sind sehr robust und daher langlebiger wie Würfel aus Karton. Der Vorteil der Stapelsteine aus unbedenklicher Pappe ist jedoch, dass diese meistens größer sind, sodass riesige Türme erschaffen werden können. Stapelbecher aus Kunststoff weisen den Vorteil auf, dass diese auch in der Badewanne als Spielzeug dienen.

Puzzle-Spiele

Kinder im Alter von einem Jahr haben in der Regel noch Schwierigkeiten, Puzzle-Teile und Kunststoffbausteine zusammenzufügen. Eine echte Alternative für 1-Jährige sind Magnetbausteine, die für großes Staunen sorgen. Ganz einfach können Tierfiguren oder andere Objekte erschaffen werden. Geschicklichkeit, logisches Denken und Konzentration werden durch die magnetischen Teile auf unterhaltsame Weise geschult.

Sound-Spielzeug

1-Jährige produzieren gern Geräusche, daher stehen Spielsachen, die Sounds erzeugen, hoch im Kurs. Für diesen Zweck werden viele, verschiedene Varianten angeboten. Sound-Bücher, die per Knopfdruck lustige Tiergeräusche oder Lieder erzeugen, sind nicht nur unterhaltsam, sie sorgen auch für großen Lerneffekt.

Auch Instrumente werden angeboten, die das erste Musizieren fördern. Besonders beliebt sind einfache Rasseln, Kastagnetten und Ratschen. Xylophone sind ebenfalls für Kinder von einem Jahr geeignet, da sie während des Musizierens die Hand-Auge-Koordination schulen.

Ein weiteres Highlight sind Klangmatten. 1-Jährige können nicht genug davon bekommen, über das Klavier am Boden zu laufen, tanzen oder hüpfen, um Sounds zu erzeugen. Daher ist das Spielzeug ideal, um für Bewegung zu sorgen.

Kugelbahn

Auf Schienen aus Holz oder Kunststoff rollen Autos oder Kugeln, sobald diese in Bewegung gebracht werden. So lernen 1-Jährige schnell Wirkung und Zusammenhänge kennen. Wichtig bei der Anschaffung ist, dass es sich tatsächlich für Kinder diesen Alters eignet. Kugelbahnen ab drei Jahren sind oft mit kleinen Kugeln oder Fahrzeugen ausgestattet, die schnell verschluckt werden können.

Schiebe- und Ziehfahrzeuge

Kleine und große Fahrzeuge, die geschoben oder durch eine Schnur gezogen werden können, werden gern genutzt. Einige Modelle erzeugen dabei lustige Geräusche. Die Koordinationsfähigkeit wird während des Spielens trainiert. Außerdem werden die verschiedenen Einsatzfahrzeuge beispielsweise kennengelernt.

Motorikwürfel

Motorikwürfel gibt es mehrere. Verschiedene Variationen aus Kunststoff oder Holz bieten eine große Auswahl. Die vier Seiten sind mit verschiedenen Spielen wie Xylophon, Zahnrädern, Schiebe- und Steckspiele ausgestattet, während in der Regel oben eine Motorik-Schleife angebracht wurde.

Der echte Allrounder bietet sich als perfektes Geburtstagsgeschenk an. Das vielseitige Spielzeug wird von 1-Jährigen gern genutzt, um sämtliche Fähigkeiten auszutesten.

Fazit

Am Markt gibt es ein unüberschaubares Angebot an Spielsachen für 1-Jährige. Neben der Sicherheit und überwiegenden Schadstofffreiheit sollten Eltern darauf achten, dass Kinder in dem Alter allein damit spielen können, sodass Erfolgserlebnisse für weiteren Spieltrieb sorgen. Sind die Spielzeuge schwer zu bedienen, machen sie keinen Spaß und sollten zunächst weggeräumt und zu einem späteren Zeitpunkt angeboten werden, damit das Selbstbewusstsein gestärkt wird.