Erfahrungsbericht Samsung Galaxy Note 10

Ich habe mir das Samsung Galaxy Note 10 im November 2022 als Smartphone ohne Vertrag gekauft und seit dem 2 Monate in Benutzung. Bei der Kaufentscheidung habe ich speziell auf die Leistung im Verhältnis zum Preis geachtet. Als neueres Modell wäre bereits die Note 20er Serie verfügbar, jedoch auch nochmal teurer. Ein I-Phone war für mich, als langjährigen Android Nutzer, nicht in Frage.





Lieferumfang

Das Smartphone wird mit einem Ladekabel und zusätzlich einem kabelgebundenen Headset versendet. Es gibt keinen Aux Anschluss mehr, sodass das Headset die Verbindung über den USB-C Anschluss (Ladeanschluss) nutzt. Eine gleichzeitige Benutzung von Laden und Musik über Kopfhörer hören ist wie bei anderen neuen Smartphones nur noch mit Bluetooth möglich.

Speicher: 256GB interner Speicher

Ich habe mich für das Modell mit 256GB internem Speicher entschieden, da mein bisheriges Modell (Samsung Galaxy Note 8) mit 64GB bei normalem Speicherverhalten von Bildern, Videos und Apps schnell an seine Grenzen kommt. Die vorinstallierten Apps und das System auf dem Smartphone belegt ca. 38GB beim Einrichten und somit bleiben mir ca. 218GB freier Speicher.

Kamera: Triple-Kamera mit 12 MP

Generell hatte ich mit Samsung Kameras bisher gute Erfahrungen gemacht. Mein Vorgängermodell (Note 10) hatte bereits extrem scharfe Bilder gemacht. Ich habe die Kamera sowohl am Tag als auch bei Nacht ausprobiert und meine hohen Erwartungen konnten bis jetzt erfüllt werden. Der größte Weiterentwicklungseffekt bring die Ultraweitwinkelfunktion.





Akku: 3.500 mAh

Den Akku des Samsung Galaxy Note 10 würde ich als Durchschnittlich bezeichnen. Ich habe eine relativ schnelle Entladung beim Download einiger Apps beim Einrichten des Smartphones festgestellt. Jedoch verlor der Akku im Standby Modus in den nächsten 14h nur 8% Akku, was eine solide Leistung ist. Das Laden erfolgt wie gewohnt in einem Schnelllademodus, sodass auch mal kurze Ladezeiten wieder Akku bringen.

Design: schlicht

Das Design des Smartphones würde ich als durchschnittlich bezeichnen. Es gibt keine besonderen Merkmale und der Bildschirm geht wie beim aktuellen Marktstandard bis zum Rand und nutzt somit die Größe des Handys maximal aus. Auffallend ist, dass mit dem Wechsel von Note 8 zum Note 10 der Fingerabdrucksensor von der Rückseite auf die untere Mitte des Bildschirms gewandert ist.

Besonderheiten

Wie üblich kommt verfügt das Samsung Galaxy Note 10 über einen eingebauten Stift. Man hat nicht das Gefühl, dass hierdurch das Smartphone dicker wäre als andere Smartphones. Zugegeben nutzt man den Stift relativ selten, jedoch ist er für Unterschriften auf PDFs praktisch.

Geschwindigkeit: Prozessor & Arbeitsspeicher

Mit 8GB Arbeitsspeicher ist das Note 10 von der Leistung her vergleichbar mit normalen Laptops. Vergleicht man die Leistung mit anderen Smartphones, dass ist das Note 10 deutlich über dem Marktstandard. Ob ich als Nutzer die 8GB Arbeitsspeicher mit den herkömmlichen Anwendungen ausnutze ist mir nicht bekannt. Auch der Prozessor zeigt sich als schnell und Leistungsstark, wobei ich als Nutzer erneut nicht die genaue Auslastung nachverfolgen kann.

Preis: 599€

Ich habe das Note 10 im November 2022 für 599€ bestellt. Zur Markteinführung in 2019 hat das Modell noch 949€ gekostet. Der Preis ist für die beschriebene Leistung absolut fair und ich würde den Kauf erneut durchführen, wenn ich auf Smartphone suche wäre.

Fazit: Viel Leistung zu gutem Preis

In Summe haben mich die technischen Daten vorab und auch nach 2 Monaten Benutzung überzeugt. Der Preis ist fair, sodass ich dieses Modell auch anderen Android Nutzern weiterempfehlen würde.