Enten

Daniel Küblböck, Jürgen Drews und Dieter Bohlen sterben und kommen in den Himmel. Am Himmelstor redet Petrus mit ihnen „Obwohl ihr die Menschen sehr genervt habt werde ich noch einmal ein Auge zu drücken und euch einlassen…aber nur unter einer Bedingung: Ihr dürft nicht auf die Enten treten! Wenn ihr auf eine Ente tretet werdet ihr hart bestraft!“.
Die drei versprechen auf keine Ente zu treten und Petrus öffnet das Himmelstor. Als sie den Himmel sehen bekommen sie einen Schock. Der ganze Boden ist übersäht mit Enten. Alles ist voll von Enten. Man kann kaum gehen, so viele Enten sind dort. Daniel Küblböck tut den ersten Schritt und latscht sofort auf eine Ente. Petrus hat dieses beobachtet und ruft „Komm mit, Daniel und nehme deine Bestrafung entgegen“. Daniel folgt ihm. Er wird mit einer Eisenkette an einen großen Stein gebunden. Dann sieht er eine hässliche Frau auf ihn zukommen. Es ist wahrscheinlich die hässlichste Frau des Universums…tausendmal hässlicher als Daniel selbst und alles andere als ein schöner Anblick. Sie ist so widerlich, dass man sich am liebsten wünscht blind zu sein, wenn man sie sich ansieht. Petrus kettet diese Frau neben Daniel Küblböck. „Du wirst nun bis in alle Ewigkeit an diesen Stein mit dieser Frau gekettet sein“, sagt Petrus bevor er verschwindet.

Jürgen Drews und Dieter Bohlen sind im Himmel vergnügt. Sie bemühen sich auf keine der Enten zu treten und schaffen dieses auch einige Monate. Doch irgendwann übersieht Jürgen Drews eine Ente und tritt auf sie. Petrus ruft Jürgen Drews: „Du hast auf eine meiner Enten getreten. Komm mit…du wirst bestraft“ Jürgen Drews muss hinterhergehen. Er wird an einen Stein gekettet mit einer potthässlichen Frau, sowas von hässlich, dass man einen Brechreiz bekommt wenn man auch nur an ihr Aussehen denkt. „Du bist verdammt bis in alle Ewigkeit neben dieser hässlichen Frau an diesen Stein gekettet zu sein“. Dann geht er.

Dieter Bohlen hat eine schöne Zeit im Himmel. Gekonnt überspringt er jede Ente, verrengt sich um keine Ente zu berühren. Viele Jahre vergehen. Immernoch ist er auf keine Ente getreten. Irgendwann kommt Petrus zu ihm: „Du bist nun so lange Zeit auf keine einzige Ente getreten. Niemand hat das so lange ausgehalten. Ich möchte dich dafür belohnen!“ Dieter Bohlen strahlt über das ganze Gesicht und folgt ihm. Er wird an einen großen Stein gekettet. Neben ihm eine wunderschöne Frau. So traumhaft schön, dass sie nicht von dieser Welt zu sein scheint. Wahrscheinlich die schönste Frau des Universums. „Du wirst hier nun bis in alle Ewigkeit angekettet bleiben“, sagt Petrus und geht.
Dieter Bohlen ist glücklich. „Wow..neben so einer geilen Frau bis in alle Ewigkeit. Du bist echt hübsch..weißt du das? Wie bist du denn hierher gekommen?“ ,fragt Dieter.
Die Frau verzieht das Gesicht und antwortet: „Bin auf ne Ente getreten“.