Die Microsoft-Uhr

Bei einem Ausflug stürzt Bill Gates mit seinem Flugzeug ab und steht nach kurzer Zeit vor den Himmelstor. Als wenig später Petrus die Türen öffnet und ihn in den Himmel läßt, bittet dieser Bill Gates jedoch, noch kurze Zeit zu warten, da er die Hände voll zu tun hatte. Bill Gates willigte ein und wartete gerne. Immerhin war er tot und hatte alle Zeit der Welt.
Nach kurzer Zeit fand er einen Raum, in dem hunderte von Uhren hingen, unter denen Schilder mit diversen Firmennamen befestigt waren. Alle Uhren bewegten sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit gegen den Uhrzeigersinn. Doch so sehr er sich auch anstrengte, es gelang ihm nicht, eine Uhr zu finden, die Microsoft zugeordnet war.
Als sehr viel später Petrus zurückkommt und ihn herzlich begrüßt, fragt Bill Gates natürlich, was es mit den Uhren auf sich hatte.
„Ja, schau, Bill. Für jede Firma auf Erden haben wir eine Uhr und für jedes fehlerhaftes Produkt, daß eine Firma verkauft, geht die jeweilige Uhr um eine Minute zurück.“
„Habt ihr denn keine Uhr für Microsoft?“, fragte Bill Gates. „Ich meine, so eine kleine Firma ist das ja auch nicht.“
„Ja, aber die dient in der Hölle als Ventilator.“