Astrologie und Wasserglas

Wir habe einen neuen Lieblingssender. Bei AstroTv kann man sich telefonisch und rund um die Uhr die Zunkunft vorhersagen lassen. Zu diesem Zweck hat der Sender die besten Wahrsager, Schamanen, Hellseher, Kaffeesatz-Deuter und Kartenleger verpflichtet. Da man als normal denkender Mensch deren Gesabbel maximal 30 Minuten erträgt, „kennen“ wir zwar nicht so viele, haben unsere Favoriten aber schon gefunden. Allen voran wäre Anja J. zu nennen. Sie ist ausgewiesene Spezialistin für alle Fragen des Lebens und hat ein sehr überschaubares Repertoir von Antworten, mit denen wirklich jedes Problem zu lösen ist. Mit dieser Begabung kommt sie in der Rangfolge gleich hinter Deep Thought, dem zweitbesten Computer aus „Per Anhalter durch die Galaxis“, der die Frage des Lebens mit 42 beantwortet hat. Ein kurzer Abstecher in einen typischen Gesprächsverlauf mit Anja und man kann gar nicht anders als sich diese Frau als Sammelfigur für den eigenen Setzkasten zu wünschen. Silke aus Hamburg hat das kaum fassbare Glück auf ihrer nächsten Telefonabrechnung AstroTv als Einzelposten wiederzufinden und schafft es live in die Sendung. Silke war schlau genug die Power-Runde abzuwarten. Dann sind nämlich immer zwei Leitungen gleichzeitig offen – was soviel bedeutet, das der andere Glücks-Anrufer gerade umsonst gelöhnt hat, denn es gibt ja nur eine Anja.

Anja: „Hallo, mit wem spreche ich ?“
Silke: „Ich bin die Silke“
Anja: „Hallo Schatz, wie kann ich Dir helfen ?“
» Sie nennt eine wildfremde Frau „Schatz“. Das ist professionell und schafft Vertrauen. Silke fragt nun mit unverkennbar verzweifelter Stimme:
Silke: „Wie geht es in meiner Beziehung weiter ?“
» Anja fängt sofort mit dem Mischen der Karten an, beschwört gleichzeitig Silke jetzt in diesem Moment um Himmels Willen nichts zu überkreuzen und ihr ein „Stop“ zu geben.
Silke: „STOP“
» Anja legt die Karten aus, erkennt an der verräterischen Kreuz 7 sofort das Problem und analysiert:
Anja: „Ihr habt Probleme“
Silke: „Ja“
» Verdammt, wie hat sie das gemacht ? Woher konnte sie das nur wissen ? Anja setzt noch einen drauf.
Anja: „Wer issen die andere Frau da im Hintergrund ?“
Silke: „Es gibt keine andere Frau“
» Das weiß Anja natürlich besser und bringt es ihr mit gedämpfter Stimme schonend bei
Anja: „Da ist jemand, der sich für Deinen Mann interessiert. Sie tritt noch nicht in den Vordergrund“.
Silke: „Wir sind nicht verheiratet.“
Anja: „Ich sehe eure Hochzeit aber im Deck. Sobald sich Dein Zukünftiger von der Nebenbuhlerin frei gemacht hat, habt ihr freie Bahn.“
Silke: „Kenne ich sie ?“
Anja: „Sie hat brünette Haare und ist tagsüber in der Nähe deines Freundes. Hat er eine Sekretärin ?“
Silke: „Mein Freund ist arbeitslos.“
Anja: „Ich meine die Zeit vor seiner Arbeitslosigkeit. Hat er im Büro gearbeitet ?“
Silke: „Ja !“
» Volltreffer ! Anja hat freie Bahn und fragt schelmisch
Anja: „Gab es da nicht diese Brünette ?“
Silke: „Es gab da mal eine blonde Frau, die halbtags ausgeholfen hat.“
Anja: „Die sehe ich hier. Es sind gefärbte Haare. Sie macht Probleme. Sei vorsichtig !“
Silke: „Ist das wirklich so ? Ich meine, es …“
» Es ertönt eine Art Gong und Anja bittet um Verständnis dafür das die Zeit abgelaufen ist und sagt
Anja: „Schatz, es tut mir leid. Unsere Zeit ist um. Ich umarme dich.

Ich nehme an, das da ein ahnungsloser Mann gerade ein ziemliches Problem bekommen hat. Jedenfalls kennen wir jetzt alle schon einmal den Grund für den nächsten massiven Zoff im Hause Silke. Immerhin gilt es zu klären was dieses Miststück von blondierter Brünetten damals mit ihrem Freund angestellt hat. Leugnen ist zwecklos, Anja hats ja bestätigt.

Schade, dass wir das nicht zu sehen bekommen …

Fast noch besser ist ein gewisser Vadim. Ein schwerer Sauerstoffmangel in der Kindheit machte ihn zum Medium. Vadim kennt sich nicht nur mit dem gemeinen 32er Skatblatt bestens aus sondern kann wahlweise aus einem Glas Wasser oder dem Dampf einer ausgeblasenen Kerze orakeln. Leider ist er so spirituell, das ich ihn nicht einmal fotographieren konnte. Wahrscheinlich hat er nicht einmal ein Spiegelbild. Vadim hat mir ein wenig Angst eingejagt, da ich bislang ein Glas Wasser einfach getrunken habe. Woher hätte ich auch wissen sollen, das ich es zunächst einmal lesen muß ? Bei der nächsten Sternchen-Runde werde ich aber aufmerksam sein. Vielleicht schaffe ich es ja sogar Vadim direkt anzurufen. Gerne würde ich ihm auch ein paar Fragen stellen. Zum Beispiel was aus Silke geworden ist oder was man als grenzdebiler Moderator bei AstroTv so verdient. Das mit dem Wasser weiß ich ja jetzt und offensichtlich gibt es ausreichend viele Silkes, die für eine ausgeblasene Kerze gerne den einen oder anderen Euro springen lassen …