Angst in der Nacht

In einer kalten Winternacht hat der kleine Fritz Angst, alleine zu schlafen. Also geht er zu seinen Eltern und fragt sie, ob er bei ihnen schlafen darf.

Mitten in der Nacht wacht der Vater auf und sagt zu seiner Frau: ‚Hilde, ich will bumsen!‘ – ‚Das geht doch nicht, der Fritz ist da!‘ flüstert sie. ‚Keine Angst Hilde, er schläft!‘ – ‚Sicher nicht, er schläft nicht, frag ihn doch, wenn Du es mir nicht glaubst!‘ – ‚Fritz…schläfst Du?‘ und der Kleine antwortet: ‚Nein!‘ Also wird er von den Eltern verprügelt.

Am nächsten Tag geht er in die Schule und als die Lehrerin wissen will, warum er überall blaue Flecken hat, erzählt er ihr, was vorgefallen ist. ‚Aber Fritz, wenn die Eltern Dich fragen ob du schläfst, musst Du sicher nicht mit Nein antworten!‘

Eine Woche später, wieder ist Fritz zum Schlafen bei den Eltern. Mitten in der Nacht wacht der Vater auf und sagt zu seiner Frau: ‚Hilde, ich will bumsen!‘ – ‚Das geht doch nicht, der Fritz ist da!‘ flüstert sie. ‚Keine Angst Hilde, er schläft!‘ – ‚Sicher nicht, er schläft nicht, frag ihn doch, wenn Du es mir nicht glaubst!‘ – ‚Fritz…schläfst Du?‘ und der Kleine antwortet: ‚Ja!‘ Also wird er von den Eltern verprügelt, nur noch etwas mehr als beim letzten Mal.

Als Fritz am nächsten Tag mit eingebundenem Arm in die Schule kommt und der Lehrerin erzählen muss, was vorgefallen ist, sagt sie: ‚Aber Fritz! Wenn Die Eltern Dich fragen ob Du schläfts, sagst Du weder Nein noch Ja….bleib einfach still!‘

Und wieder kommt es dazu, dass Fritz bei den Eltern schläft. Mitten in der Nacht wacht der Vater auf und sagt zu seiner Frau: ‚Hilde, ich will bumsen!‘ – ‚Das geht doch nicht, der Fritz ist da!‘ flüstert sie. ‚Keine Angst Hilde, er schläft!‘ – ‚Sicher nicht, er schläft nicht, frag ihn doch, wenn Du es mir nicht glaubst!‘ – ‚Fritz….schläfst Du?‘ und der Kleine schweigt. ‚Fritz…schläfst Du?‘ wiederholt der Vater und wieder bekommt er keine Antwort…

Am nächsten Tag erscheint Fritz mit eingegipstem Arm und verschlagenem Kopf in der Schule. Die Lehrerin ist entsetzt und will wissen, was geschehen ist.

‚Nun ja, ich durfte gestern wieder bei den Eltern schlafen. Dann ist Papa aufgewacht und hat Mama gesagt, er wolle bumsen. Sie wollte nicht weil sie glaubte, ich sei wach. Papa hat mich dann gefragt, ob ich wach sei und ich bin ruhig geblieben. Dann habe ich die beiden laut keuchen gehört, das Bett hat dabei gewackelt. Und dann hat Papa der Mama gesagt:

‚Hilde…Hilde…ich komme!‘ und sie antwortete:
‚Ich komme auch…!‘

Also bin ich aufgestanden und habe gesagt: ‚Ja verdammt noch mal, wo geht Ihr denn hin, ich habe doch Angst im Dunkeln…‘