Hase und Bär

Der Bär und der Hase leben gemeinsam in einer WG. Der Bär ist total böse auf den Hasen weil der sich jeden Abend hemmungslos besäuft. Kommt der Hase sturzbetrunken nach Hause, wird er immer vom Bären verschlagen. Um wieder gemeinsam in Frieden leben zu können vereinbaren sie, dass der Bär den Hasen nicht mehr verschlägt und der Hase dafür nicht mehr trinkt.
Eines abends wird der Hase zu einem Geburtstag eingeladen und vereinbart deshalb mit dem Bäre, dass er an diesem Abend trinken darf.
Am Morgen wacht der Hase mit abgeknickten Ohren, ausgeschlagenen Zähnen völlig blutverschmiert auf und ist stocksauer auf den Bär und stellt ihn sofort zur Rede. Darauf der Bär: „Nachts besoffen nach Hause zu kommen ist eine Sache, mich aufs Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen eine andere, aber ich kann beides ausnahmsweise akzeptieren. Aber nachts in die Ecke zu scheißen, Zahnstocher rein zu stecken und zu behaupten, der Igel schlafe heute hier geht eindeutig zu weit!“