Der Automaten-Geist

Ich fand mich wie jeden Abend nach der Arbeit beim Dönerladen meines Vertrauens wieder. Ich grüßte den Inhaber Pablo. Dieser gab sich als Türke aus, war aber eindeutig Albaner. Ich bestellte mir ein Bier, setzte mich an den Automat und zündete mir eine Zigarette an…Alles wie immer. Ich spielte eine Version von Roulette. Vorerst lief es recht mittelmäßig. 50/50. Mal verlor ich, mal gewann ich wieder ein wenig dazu. Nachdem ich mein Bier ausgetrunken hatte ging ich zur Toilette. Im Bad gab es allerdings keine Handtücher.

Ich musste aber etwas gegen meine frisch gewaschenen Hände tun. Also tat ich das was ich immer tat. Ich drückte mir meine nassen Hände auf die Oberschenkel. So dass die Finger deutlich zu erkennen sind. Wenn mich dann jemand sieht denkt er zwar: „ Guck dir mal die Sau an…hat der sich die Hände an der Hose abgeschmiert.“ Das ist aber immer noch besser als sich auf die Hände gepisst zu haben. Ich setzte mich also wieder an meinen Automaten. Doch etwas war anders als zuvor. Plötzlich hatte ich einen Lauf und kassierte einen kleinen Gewinn nach dem anderen ab. Ich fragte mich wie lange es noch so weitergehen würde, als ich plötzlich eine Stimme hinter mir hörte: „Verdoppeln!“ säuselte sie nur. Ich drehte mich um schaute um mich, aber ich sah niemanden. Ich ignorierte es einfach, ich hätte mich ja auch einfach nur vertan haben können. Alles Spitze soweit. In dem Laden herrscht eine recht rege Geräuschkulisse und ein Fernseher läuft auch immer. Also nicht so unwahrscheinlich dass es einfach nur Einbildung oder Sonstwas war. Die stimme kehrte jedoch wieder und sagte wieder das gleiche: „Verdoppeln!“.
Ich spielte ganz normal weiter und dachte nicht daran zu verdoppeln, da ich gerade wieder verloren hatte und somit weder im Plus noch im Minus war. Ich gewann meinen kleinen Einsatz und die stimme kam wieder: „Was machst du denn da?“
„Pass mal auf Jungchen! ich helfe dir hier fett Kohle zu machen. Du musst nur genau das tun was ich sage, dann machst du den ganzen Automaten leer.“ Ich enschied mich auf die Stimme zu hören. Ich antwortete aber nicht, weil ich nicht wollte dass die Leute mich für bekloppt hielten. „ Auf Rot!“ Ich setzte auf rot und gewann tatsächlich. „ Ungerade!“

Ich setzte auf eine ungerade Zahl und siehe da, ich gewann tatsächlich. Das ging eine Weile so weiter und ich tat einfach wie mir geheißen. Ich war mittlerweile mit 30€ im plus. „ Alles auf die 13!“ Ich musste sehr mit mir kämpfen, aber ich setzte alles was ich hatte auf die 13. Die 12 Gewinnt. Die Stimme:„ Scheiße!“